Erfassung, Analyse und Qualitätssicherung mit pdv-nlk3

pdv-nlk 3Mit pdv-nlk3 lassen sich die NLK-Messungen normgerecht nach DIN EN 459-2 erfassen und auf vielfältige Weise auswerten, grafisch darstellen und nachverfolgbar verwalten. Bis zu acht Temperaturfühler oder Messwandler lassen sich für die Aufnahme von Werten konfigurieren. Die überragende Genauigkeit beim Messen der Temperatur und die nachfolgende Auswertung machen pdv-nlk3 zu einem einzigartigen Werkzeug, um qualifizierte und vergleichbare Aussagen zur Produktqualität zu gewinnen. pdv-nlk3 ist zweisprachig (deutsch / englisch); weitere Sprachen sind auf Anfrage möglich.

Zur Datenerfassung können Sie zahlreiche Parameter wie automatischer Start und Beenden der Messung, Kalibrierungen, Messintervalle, Messwertfilterungen, Messverfahren, Datenkomprimierungen etc. festlegen und mit der jeweiligen Messreihe abspeichern. Während der Messwertaufnahme ist eine gleichzeitige Darstellung frei konfigurierbarer Referenzmaterialien möglich.

Eine Baumstruktur stellt eine Vorauswahl über Materialien, Zeiträume und Probennahmeorte bereit. Innerhalb der Daten suchen, sortieren und filtern Sie in übersichtlichen Tabellendarstellungen; das Editieren der Daten ist direkt in den Tabellenzellen möglich. Auch von anderen Systemen erfasste und importierte Messwerte können kategorisiert, um Informationen ergänzt und mit den erweiterten Funktionen verarbeitet werden. Die Tabellen lassen sich exportieren, die Kurvenläufe als Bilddateien speichern oder direkt ausdrucken.

pdv-nlk 3

Funktionsübersicht pdv-nlk3

Normgerechte Erfassung:

  • Auswertung nach DIN EN 459-2 anhand der Kennwerte T0, tmax, Tmax, T‘max, tu80, Tu80, t60
  • Anzeige weiterer Kennwerte wie ΔT5, T10, t40, Reaktionsenthalpie (Wärmetönung), R-Wert, Umsatzratenmaximum etc.
  • Vorbereitet für die US-Norm ASTM C 110
  • Messwert-Aufnahme von bis zu acht Temperaturfühlern oder Messwandlern
  • Freie Konfiguration von Messzyklen, Treibern, Schnittstellen (LIMS, manueller Export/Import)

Vielfältige Auswertung:

  • Umfassende Verwaltung von Messungen und Proben
  • Speichern (als Bilddatei) und Ausdruck der Messverläufe
  • Druck-Vorschau mit zahlreichen Export-Formaten
  • Generierung von Messprotokollen (Berichte) auf Knopfdruck
  • Export von Zwischen- und Endergebnissen über definierte Schnittstellen oder CSV-Dateien

Prüfmittel und Kalibrierung:

  • Prüfmittelverwaltung für die Messgeräte und Dewargefäße
  • Kalibrierung der Messfühler über zwei Punkte
  • Prüfung des Wärmeverlustes  (Wasserwert) der Dewargefäße
  • Integrierter Gerätetreiber für Messgerät Testo 735 (über USB); weitere Treiber auf Anfrage

Ankopplung an die Messhardware

Für die Aufnahme von Werten können je nach Anzahl der erworbenen Messkanäle bis zu 8 Temperaturfühler / Messwandler konfiguriert werden. Standardmäßig wird ein Gerätetreiber für das Messgerät Testo 735-2 (über USB) mitgeliefert (die Hardware ist nicht Lieferbestandteil). Weitere Messtechnik-Treiber können auf Anfrage realisiert werden.

Die Firma KGW Isotherm liefert zudem die vollständige Labortechnik für den Aufbau der Prüfapparatur.

Datenexport an LIS/LIMS oder SAP

Über eine definierte Schnittstelle ist ein automatischer Export an vorhandene Laborinformationssysteme (LIS/LIMS) oder übergeordnete ERP-Systeme wie SAP möglich. Um Proben in ein bestehendes LIMS zu übergeben, kann pdv-nlk3 entweder automatische Probennummern generieren oder bestehende Referenznummern aus dem vorhandenen LIMS zugewiesen bekommen. 

pdv-nlk3 kennenlernen

Von pdv-nlk3 steht Ihnen eine Demo-Version zur Verfügung, die Ihnen einen umfassenden Überblick über die Funktionsvielfalt verschafft. Diese Version arbeitet mit einem speziellen Demotreiber ohne angeschlossene Messhardware. Die aufgenommenen Daten werden vom Programm simuliert. Bei Interesse an dieser Version nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Ausblick: Weitere Verbesserungen in Vorbereitung

pdv-nlk3 wird fortlaufend optimiert und um sinnvolle Funktionen ergänzt. Kunden mit Supportverträgen profitieren automatisch von diesen Erweiterungen. Derzeit befinden sich u.a. folgende Verbesserungen in der Entwicklungs- oder Testphase:

  • Schlankere Version auf Basis einer SQLite-Datenbank
  • Vorkofiguriertes Messprofil nach US-amerikanischer Norm ASTM C110 mit entsprechenden Kenndaten
  • Vollständinge Unterstützung von Windows 10

 

icon_info

Lesen Sie mehr zum Thema: